Kirchliche Mitteilungen im Wochenblatt

Gedanken der Woche

Ich kann gewinnen, auch wenn ich verliere. Ich kann strahlen, auch wenn ich leide. Ich kann auferstehen, auch wenn ich sterbe. Jesus hat das erlebt. Und so wird es sein, wenn ich in seinem Namen meine Werke tue.

Intentionen und Schrifttexte

Intentionen:
Freitag, 14.9., 19 Uhr, Hl. Kreuz Kapelle
† Maria und Kurt Beyerle; † Hugo Max

Donnerstag, 20.9., 9.30 Uhr, St. Peter und Paul
† Elisabeth Klingenstein; † Johann Baptist u. Viktoria Beyerle


Schrifttexte:
Freitag, 14.9.:  Fest Kreuzerhöhung
1. Lesung: Num 21, 4-9
Evangelium: Joh 3, 13-17

Sonntag, 16.9.:  24. Sonntag im Jahreskreis
1. Lesung: Jes 50, 5-9a
2. Lesung: Jak 2, 14-18
Evangelium: Mk 8, 27-35

Allgemeine Mitteilungen

Fest Kreuzerhöhung - Gottesdienst in der Heilig Kreuz-Kapelle

Am Freitag, 14.9. endet mit dem Fest Kreuzerhöhung nicht nur das Spenden des Wettersegens im Kirchenjahr, sondern wir feiern an diesem Tag auch das Patrozinium, also den Namenstag unserer Hl. Kreuz-Kapelle, welche an der Ecke Grabenstraße/Merklinger Straße steht. Aus diesem Grund feiern wir um 19 Uhr dort einen Gottesdienst und laden herzlich dazu ein.

Ökumenische Schulanfängergottesdienste

Es ist guter Brauch, das Schuljahr mit dem Segen Gottes zu beginnen. Wir tun das in unserer Gemeinde und Seelsorgeeinheit in unterschiedlicher Weise.

In Hausen feiern wir zusammen mit den neuen Erstklässlern am Mittwoch, 12.9. um 9 Uhr in der Evang. Kirche den Start ins Schulleben und in Münklingen am Samstag, 15.9. um 9.30 Uhr in der Jakobuskirche.

In Weil der Stadt sind die die Erstklässler am Samstag, 15.9. um 9 Uhr und 10 Uhr zum Schulanfängergottesdienst herzlich eingeladen. Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse fünf, die nun die Schule gewechselt haben, treffen sich am Freitag, 14.9. um 8 Uhr in Weil der Stadt in St. Peter und Paul, um den Start in die neue Schule mit Gottes Segen zu begehen.

In Merklingen feiern wir einen ökumenischen Schulanfangsgottesdienst mit Segnung der Erstklässler am Freitag, 21.9. um 7.40 Uhr in der katholischen Maria Königin-Kirche.

Orgelmatinee in St. Peter und Paul

Am Sonntag, 16.9.18 findet aus Anlass des Jubiläums 40 Jahre Musikschule um 11.45 Uhr eine Orgelmatinee in St. Peter und Paul in Weil der Stadt statt.
An der Orgel spielen die beiden Orgelschüler der Musikschule, Gabriele Heimpel und Linus Maier
Der Eintritt ist frei. Wir bitten um eine Spende für die Erhaltung der Orgel in St. Peter und Paul.

Ökumenischer Gottesdienst bei den „Gartenfreunden“ Merklingen

Die „Gartenfreunde“ Merklingen laden ein zum ökumenischen Gottesdienst am 23. September um 10 Uhr in der Festhalle Merklingen. „Früchte des Glaubens“ lautet das Thema des Gottesdienstes. Inhaltlich vorbereitet vom AK Ökumene in Merklingen und musikalisch gestaltet vom Posaunenchor Merklingen. Bitte beachten: an diesem Sonntag findet kein Gottesdienst in der Maria-Königin-Kirche statt.

Chöre St. Peter und Paul. Wie wär´s mit Singen?

Nach der Sommerpause bietet es sich an, mit etwas Neuem zu beginnen. Man könnte zum Beispiel in einem unserer Chöre mitzusingen.
Der Kirchenchor probt zukünftig an einem anderen Tag als bisher, nämlich am Mittwoch-Abend (20-22 Uhr). Vielleicht ist dieser Termin für manchen Interessenten passender? Wer gerne singt und auch die Geselligkeit schätzt, kann gerne zu einer der nächsten Proben vorbei kommen.
Die PP-Singers proben nun ebenfalls mittwochs (14-täglich, von 19-20 Uhr).

Für Kinder und Jugendliche finden die Proben freitags statt:
Kinderchor (6-13 Jahre) wöchentlich 18-18.50 Uhr
Jugendchor (ab 13 Jahre) 14-täglich 19-20 Uhr
Alle Proben finden im Pfarrhaus statt. Bei Fragen können Sie sich gerne an Chorleiter Raimund Wolf (E-Mail: raim.und.wolf@t-online.de) wenden. Die konkreten Probentermine finden Sie im Wochenblatt unter „Chöre St. Peter und Paul“.
Wir freuen uns auf neue Stimmen.

Leiterwochenende in den Bergen

Alle Gruppenleiter der Ministranten, Pfadfinder, des Zeltlagers und der Sternsinger unserer Kirchengemeinde sind am 22. und 23 September herzlich zu einem Bergwander-Wochenende eingeladen. Gemeinsam mit Pfr. Anton Gruber geht es nach Tirol, wo dann der Aufstieg auf eine Alpenvereinshütte bevorsteht. Am Nachmittag feiern wir gemeinsam eine Bergmesse und nach einem gemütlichen Hüttenabend steht die Übernachtung im Matratzenlager an. Am Sonntag geht es dann nach dem Frühstück wieder Richtung Tal und es folgt die Heimreise nach Weil der Stadt. Anmeldungen dazu sind beim Pfarramt in Weil der Stadt möglich.

Ausflug der Seelsorgeeinheit nach Speyer Auf den Spuren der Hl. Edith Stein und einer mittelalterlichen Bischofsstadt

Ganz herzlich laden wir Sie zu einem Ausflug unserer Seelsorgeeinheit „Mittleres Heckengäu“ unter Leitung von Pfr. Anton Gruber in die Bischofsstadt Speyer am Samstag, 29. September 2018 ein.
Mit einem modernen Reisebus fahren wir zunächst nach Speyer. Dort begeben wir uns auf die Spuren der Heiligen Edith Stein. Sie war von 1923 bis 1931 bei den Dominikanerinnen des Klosters St. Magdalena am Lehrerinnenseminar und am Lyzeum angestellt und unterrichtete Deutsch und Geschichte. Wir werden am Vormittag das kleine Klostermuseum besuchen, das ihr Leben nachzeichnet und bei den Schwestern miteinander Gottesdienst feiern. Nach dem Mittagessen in der Hausbrauerei Domhof steht um 14 Uhr die Kostümführung Anno Domini 1462 durch Speyer auf dem Programm. Danach besteht die Gelegenheit auf eigene Faust den beeindruckenden Dom zu besichtigen, eine Pause bei Kaffee und Kuchen einzulegen oder auf einen kleinen Stadtbummel zu gehen, bevor uns unser Weg um 17 Uhr wieder nach Hause führt, wo wir gegen 19 Uhr ankommen werden.
Abfahrtsmöglichkeiten mit dem Bus bestehen ab Merklingen, Ortsmitte um 7.30 Uhr, ab Festplatz Weil der Stadt um 7.40 Uhr, ab Schafhausen, Würmbrücke um 7.45 Uhr, ab Dätzingen, Rathaus um 7.50 Uhr, ab Döffingen, Seeger (neue Mitte) um 8 Uhr
Die Kosten für die Busfahrt und die Kostümführung durch Speyer betragen 25,- Euro pro Person und werden im Bus eingesammelt. Kosten für Verpflegung sind nicht enthalten.
Anmeldungen sind ab sofort möglich beim Kath. Pfarramt Dätzingen (Frau Weigel), Tel. 07033 45091 oder E-Mail StLeonhard.Daetzingen@drs.de

Gemeindereise mit Pfr. Anton Grubern nach Indien

Ausschreibung neue Gemeindereise mit Pfr. Anton Gruber
Nord- und Süd- Indien

19 Tage von  Montag 14. Januar bis Freitag 1. Februar 2019
Die Köpfe schwingen langsam hin und her, auf dem Gesicht ein breites Lächeln. Ich bin angekommen in Indien. Ein Schmelztiegel der Kulturen. Ein Zusammenspiel von Tradition und Moderne.
Prächtige Bauten auf der einen, einfache Verhältnisse auf der anderen Seite – die Erlebnisse auf einer Indien-Reise bewegen zum Nach- und vielleicht auch zum Umdenken. Begegnen Sie einer vielfältigen Kultur und inspirierenden Menschen! Für uns besonders von Interesse: der Besuch von P. Matthias Altrichter SJ in Pune, dessen Bruder und Schwägerin hier in Weil der Stadt leben, sowie die Visite beim interkonfessionellen Friedensprojekts Shanti Ashram, das seit Jahren vom Eine Welt-Laden Weil der Stadt unterstützt wird.
Der Reiseverlauf ist wie folgt vorgesehen:
Nordindien: Delhi - Agra mit dem Taj Mahal - Ranthambore Nationalpark mit Tigersafari - Jaipur, die farbenfrohe "Pink City"
Mittelindien: Pune mit Besuch beim P. Altrichter, der uns sein Wirken als Jesuitenmissionar vor Ort nahe bringt.
Südindien 1: Die alte Kolonialstadt Cochin mit Kathakali Tanzdrama - die zauberhafte Lagunenwelt der Backwaters - der Periyar Nationalpark mit einer Elefantenpirschfahrt auf dem Boot - Madurai mit dem 2000 Jahre alten Meenakshi-Devi-Tempel - Coimbatore mit Besuch der Stiftung Shanti Ashram
Südindien 2: Mahabalipuram mit Küstentempel - Chennai mit dem Grab des Apostels Thomas.
Der Preis für die 19tägige Reise meist mit Halbpension beträgt 2895 Euro. Der Einzelzimmerzuschlag kostet 645,- Euro.
Die Flüge sind ab Stuttgart via Frankfurt mit der Lufthansa.
Bitte beachten Sie, dass aufgrund des Erlebnisreisecharakters diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet ist.
Bei Interesse melden Sie sich bitte im Pfarrbüro Weil der Stadt unter 52683 bzw. info@kirchewds.de
Dort bekommen Sie den detaillierten Verlauf und die genaue Reise-Ausschreibung. Diese finden Sie auch im Internet unter: www.kirchewds.de/indien.pdf

Second-Hand-Kleideraktion

29. Second-Hand-Kleideraktion
Vom 8. bis 25.10. findet die nächste Second-Hand-Kleideraktion des Sozialausschusses statt. Bitte unterstützen Sie diese Aktion mit Ihren Kleiderspenden. Angenommen wird gut erhaltene, saubere und tragfähige Ganzjahres- und Winterkleidung für Erwachsene und Kinder, Frotteewaren, Tisch- und Bettwäsche, Koffer und Taschen, Schmuck u. Ä.
Wir freuen uns auch über Mithilfe beim Auf- und Abbau oder beim Sortieren und Aufhängen der Kleidung nach den Öffnungszeiten (eine Schicht umfasst 2 Stunden)
Wenn Sie gerne mithelfen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro (T. 5268-3)

Kleiderannahme: Dienstag, 2.10. (15-18 Uhr), Donnerstag, 4.10. (9-12 Uhr), Freitag, 5.10. (15-18 Uhr) (an diesen Tagen ist kein Verkauf) und von 8. bis 20.10. zu den Öffnungszeiten: montags, dienstags, mittwochs, freitags 15-18 Uhr, donnerstags und samstags 9-12 Uhr.
Verkauf ist nur zu den Öffnungszeiten möglich.
Wir bedanken uns jetzt schon für Ihre Spenden und freuen uns auf Ihr Kaufinteresse.

Aus dem Kirchengemeinderat

Sie wollen wissen was den Kirchengemeinderat aktuell bewegt, dann finden Sie hier alle Informationen aus den letzten Sitzungen.

KGR Termine 2018

  • 18.09.18
  • 16.10.18
  • 27.11.18

Die öffentlichen KGR-Sitzungen finden um 20 Uhr im Kath. Gemeindehaus St. Augustinus statt.

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen.

Chöre St. Peter und Paul

Kirchenchor (wöchentlich 20-22 Uhr):
Keine Probe am 19.9.

PP-Singers (14-täglich 19-20 Uhr):
Keine Probe am 19.9.

Jugendchor (ab 13 Jahren, 14-täglich 19-20 Uhr):
Probe des Jugendchors am Fr 14.9.

Kinderchor (6-13 Jahren, freitags 18-18.50 Uhr):
Probe des Kinderchors am Fr 14.9.

Choralschola

Wir gestalten den Gottesdienst am Freitag, 14.9. in der Hl. Kreuz Kapelle. Treffpunkt dazu ist um 18.45 Uhr im der Hl. Kreuz-Kapelle.
Weitere Proben: Mo 17.9. und 24.9. 

Ökumene-Chor Merklingen

Probe montags um 19.30 Uhr (September im Remigiushaus).

Öffentliche Katholische Bücherei

Öffnungszeiten:
Montag: 15.30 Uhr – 18.30 Uhr
Donnerstag: 15.30 Uhr – 18.30 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr – 12.00 Uhr
Während der Schulferien bleibt die Bücherei geschlossen


Die Bücherei befindet sich in Weil der Stadt im Katholischen Pfarrhaus Kapuzinerberg 1.
Tel.: 0175 9443 420

Unsere Leser können über das Online-Portal (https://www.eopac.net/BGX429223) in unserem Medienkatalog stöbern, Medien vormerken und die eigenen Medien verlängern lassen. Ebenfalls ist dies mit der Bücherei-App „bibkat“ möglich.
Die Ausleihe ist kostenlos.

Onleihe in unserer Bücherei

Rund um die Uhr digitale Medien ausleihen. Auswählen, einloggen, herunterladen - so einfach funktioniert das digitale Ausleihen im Onleihe-Verbund über unsere Bücherei. Weitere Infos erhalten Sie in der Bücherei.

Grüße aus Ihrer Bücherei

 

 

Weitere Information finden Sie hier

Aus Dekanat und Diözese

Radpilgern auf dem Martinusweg

Zum ersten Mal soll am Samstag, 22.9. im Dekanat Böblingen mit dem Fahrrad gepilgert werden.
Die Hauptgruppe trifft sich um 13 Uhr vor der Martinskirche Sindelfingen, um nach geistlichem Impuls dort die Strecke über die Weil der Städter Spitalkapelle bis hin zur Malmsheimer Martinskirche auf dem Martinusweg in Angriff zu nehmen. Um 16.30 Uhr wird im Malmsheim Pilgerandacht mit anschließender Hocketse und Imbiss den gemeinsamen Teil des Tags beschließen.
Die Fußpilgergruppe startet erst um 14:00 Uhr an der Spitalkapelle Weil der Stadt und trifft zur gemeinsamen Andacht um 16.30 Uhr in Malmsheim ein.
Wir laden Sie herzlich ein zu diesem „etwas anderen Pilgern“ im September. Machbar ist die Strecke (25 km, bzw. 40 km mit Rückfahrt) für alle Altersgruppen, auch gerne Familien. Anmeldungen und Infos bei der Dekanatsgeschäftsstelle!

Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe

Tag der Frau
Einzigartig – Sei, was DU bist

Sich zusprechen lassen „Du bist einzigartig“! Die eigene Einzigartigkeit entdecken und ins Spiel bringen! Sich nicht von außen bestimmen lassen, sondern den Zugang zu dem finden, was frau von innen her ausmacht. Das sind die Anliegen vom „Tag der Frau“ 2018. Am 28. und 29.9. können Frauen jeden Alters im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe in Vortrag und verarbeitenden Workshop-Angeboten dem nachspüren, was ihre ureigene Berufung ausmacht und wie sie ihre Art und Begabung bewusster einbringen können.

Referentin ist Claudia Brehm aus Vallendar-Schönstatt, aktiv als Mitarbeiterin im Redaktionsteam der Zeitschrift Begegnung und Referentin in der Schönstatt-Frauenbewegung.
Es werden zwei Termine angeboten: Freitag, 28.9. von 16.30 bis 21 Uhr und Samstag, 29.9. von 10.15 bis 17.30 Uhr mit Mittagessen und Abschlussgottesdienst
Info und Anmeldung (erbeten bis spätestens 21.9.): Projektbüro „Tag der Frau“, 07457/6973852, projektbuerodontospamme@gowaway.liebfrauenhoehe.de
Hinweis: Parallelangebot am 29.9. für Männer (Tag für IHN) – Flyer siehe www.liebfrauenhoehe.de

Pilgerheiligtumsfest am 22.9. auf der Liebfrauenhöhe bei Ergenzingen. Herzliche Einladung!
„Ich bin eine Mission!“ Mit diesem Wort bringt Papst Franziskus unseren Auftrag als Christen auf den Punkt. Jeder Mensch ist von Gott gewollt und mit einem einmaligen Lebensauftrag beschenkt worden. Darüber werden wir nachdenken.
Pater Kentenich, der Gründer der internationalen Schönstattbewegung, sah es als seine Lebensaufgabe an, in jedem Menschen diese besondere Botschaft Gottes zu entdecken und mitzuhelfen, dass sie sich immer mehr entfalten konnte.

Programm
Für alle, die gerne pilgern, beginnt das Fest um 12.45 Uhr mit einem gestalteten Pilgerweg rund um die Liebfrauenhöhe. Um 14 Uhr ist gemeinsamer Auftakt für alle Teilnehmer beim „Heiligtum“, der Schönstatt-Kapelle. Hauptpunkte des Nachmittags sind ein Impuls mit Zeugnissen. Kinder werden betreut und haben ein eigenes Programm. Bei Kaffee und Kuchen gibt es gute Gesprächsmöglichkeiten. Höhepunkt und Abschluss des Nachmittages ist die Eucharistiefeier in der Krönungskirche.

„Pilgerheiligtum“ wird das Pilgerbild mit dem Gnadenbild von Schönstatt genannt, das Monat für Monat in einem festen Rhythmus von 3-4 Tagen von Familien und Einzelpersonen aufgenommen wird, die sich zu einem „Pilgerkreis“ zusammengeschlossen haben. Das Besondere ist: Nicht wir pilgern zu einem Wallfahrtsort, sondern die Muttergottes pilgert vom Heiligtum aus in die Häuser und Wohnungen, um Hilfe, Zuversicht und Freude zu schenken. Das Projekt ist auf allen Kontinenten zu finden. Zahlreiche Berichte zeigen, wie Gott durch die Begegnung mit Jesus und Maria in diesem Bild Segen schenkt. Mehr dazu unter: www.pilgerheiligtum.de
Wer zu einem Pilgerkreis gehört, ist eingeladen, das Pilgerheiligtum des Kreises mitzubringen.

Weitere Infos: Sr. Lucia-Maria Metzler, Liebfrauenhöhe 6, 72108 Rottenburg, 07457 72-162, sr.lucia-maria@liebfrauenhoehe.de

Information und Anmeldung: Wallfahrtsbüro Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe, Tel. 07457 72-301, wallfahrt@liebfrauenhoehe.de, www.liebfrauenhoehe.de
Rubrik: Aus Dekanat und Diözese
Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe
Liebfrauenhöhe 5
72108 Rottenburg a. N.
Tel. 07457 72-300
wallfahrt@liebfrauenhoehe.de, www.liebfrauenhoehe.de